Aktuelle Themen

Zerspanungsmechaniker (m/w) gesucht!

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Zerpanungsmechaniker (m/w). Die Stellenausschreibung...

» Mehr lesen

Prototypenservice und Eildienst wieder möglich!

Der Wiederaufbau nach dem Brand konnte im letzten Jahr abgeschlossen werden. Nach einer...

» Mehr lesen

Zertifizierung abgeschlossen

Wir haben Sie kürzlich über die erfolgreich abgeschlossenen Audits im Bereich Luftfahrt, Raumfahrt...

» Mehr lesen

Einweihung am 6. März 2015

Am vergangenen Freitag, dem 6. März 2015, wurde der Wiederaufbau des Unternehmens offiziell...

» Mehr lesen

Wiederaufbau abgeschlossen - Lackierer gesucht

Der Wiederaufbau des Unternehmensstandortes ist fast vollständig abgeschlossen. Letzte Arbeiten...

» Mehr lesen

Umzug im Dezember

Wir freuen uns sehr, Ihnen mitteilen zu können, dass der Wiederaufbau unseres Werkes sehr gute...

» Mehr lesen

Aktuelle Lage bei WOM - Wiederaufbau

Der Wiederaufbau läuft auf Hochtouren. Die äussere Struktur ist fast fertiggestellt. Die...

» Mehr lesen

Aktuelle Lage bei WOM - Lieferfähigkeit

Wir wurden gebeten, in regelmäßigen Abständen über die Lage nach der Brandkatastrophe in unserem...

» Mehr lesen

Großbrand bei WOM am 25. April 2014 - aktuelle Lage

Bei dem Großbrand am 25. April sind unsere Produktionsstätten größtenteils zerstört worden. Der...

» Mehr lesen

Wiederaufnahme der Produktion bei Walter Otto Müller

Am Freitag, den 25.04.2014, ist bei einem Großbrand die komplette Fertigung unseres Unternehmens...

» Mehr lesen

Unsere Geschichte

1949

Im Oktober 1949 gründet Herr Walter Otto Müller das Unternehmen W. O. Müller OHG mit Sitz in Itzehoe. Es werden 5 Mitarbeiter beschäftigt.

1959

Der überraschende Tod von Walter Otto Müller gefährdet die weitere Existenz des Produktionsbetriebes. Ilse Bitomsky, Mitarbeiterin von Herrn Müller, übernimmt die Leitung des Unternehmens.

1964

Im Dezember 1964 erfolgt der Umzug des Unternehmens aus den gemieteten Räumlichkeiten in das neu erstellte Gebäude.

1970

Das Gebäude wird erweitert.

1979

Es erfolgt eine Umwandlung der Rechtsform. Aus der Walter Otto Müller OHG wird die Walter Otto Müller GmbH & Co.KG. Die Prokuristin Ilse Bitomsky tritt als Gesellschafterin dem Unternehmen bei.

1993

Lutz Bitomsky tritt nach erfolgtem Studium als Geschäftsführer und Gesellschafter in das Unternehmen ein.

1995

Zertifizierung des Qualitätsmanagement-Systems nach DIN EN ISO 9001

1996

Zertifizierung des Umweltmanagementsystems nach ISO 14001
Validierung des Umweltmanagementsystems nach EG-Öko-Audit-VO

1997

Bau einer Abwasseraufbereitungsanlage

1998

Re-Zertifizierung des QM-Systems

Nach oben

2000

Bau einer neuen Be- und Entlüftungsanlage

2001

Neustrukturierung des QM-/UM-Systems nach ISO 9001:2000, Re-Zertifizierung des QM-/UM-Systems, Bau einer Phosphatierungsanlage

2002

Integration des Warenwirtschaftssystems zur Auswertung von kundenspezifischen, qualitätsrelevanten Daten und Aufzeichnungen

2004

Optimierung im Bereich Gefahrstoff-Lagerung, Sanierung des Eloxalbereiches, komplett neue Steuerung aller Bäder

2005

Erwerb eines Blockheizkraftwerks, Sanierung des Eloxalbereiches, 2. Bauabschnitt

2006

Modernisierung der Abwasseranlage

2007

Neugestaltung des Aluminiumlagers

2008

Anschaffung eines neuen Fräszentrums
Schleifmaschine
Kauf eines neuen Schleifzentrums
Erwerb einer neuen Wasser-Entionisierungs-Anlage
Optimierung der Terminplanung und Terminverfolgung
Erwerb eines 2. Blockheizkraftwerkes
Erwerb eines weiteren Fräszentrums

2009

Erwerb einer neuen Lackieranlage

2010

Erwerb Digital-Siebdruck-Anlage

Digitaldruck

Nach oben

2011

Neubau einer Produktionsstätte mit deutlich erweiterten Kapazitäten

Umzug im Dezember


Erwerb eines weiteren 3-Achs-Fräszentrums

Neubau
Digitaldruck

2012

Erwerbs einer Pulverbeschichtungsanlage

Erweiterung der Abwasserkreislauf- und -behandlungsanlage zur weiteren Verbesserung der Prozessqualität

Abwasserbehandlung

2013

Erwerbs eines 5-Achs-Fräszentrums DMG 60 evo

 

 

 


Erwerb eines weiteren 3-Achs-Fräszentrums

 

 

 


Inbetriebnahme der Photovoltaik-Anlage

DMG 60 evo
3-Achs-Fräszentrum
Photvoltaik

2014

Vollständige Vernichtung des Produktionsbereiches am 25.4.2014 durch ein Feuer, Beginn des Wiederaufbaus

Einzug in das wiederaufgebaute Gebäude im Dezember 2014

2015

Einweihungsfeier am 6.3.2015, Inbetriebnahme der vollautomatischen Galvanikanlage

September-Oktober 2015

Erfolgreich absovierte Audits und Zertifizierungen nach:

ISO 9001
ISO 14001
EN 9100
EN ISO 13485